Mit Google-Account auf dem Chromebook anmelden

Alle #reconnect Chromebooks wurden so eingestellt, dass man sich mit seinem persönlichen Google-Account anmelden kann. Nur so ist es möglich, im Ordner „Download“ Daten zu speichern, die auch ohne Internet dauerhaft verfügbar sind. Es ist auch möglich auf einem Gerät mehrere Accounts gleichzeitig anzulegen, z. B. wenn in einer Familie alle Kinder einen eigenen Account bekommen sollen.

Der „Kiosk“-Modus bleibt trotzdem sinnvoll: Nur in diesem Modus können wir hilfreiche Seiten einstellen, wie diesen Blog oder die Seite http://www.asylplus.de/ bzw. http://adia-erding.de/ . Außerdem sind dort sinnvolle Links gespeichert.

=================

All #reconnect Chromebooks have been set up to log in with a personal Google account. Only in this way is it possible to store data in the „Download“ folder, to make them permanently available even without the Internet. It is also possible to create several accounts at the same time on one device, eg if all children are to have their own account in a family.

The „kiosk“ mode still makes sense: only in this mode we can set helpful pages, like this blog or the page http://www.asylplus.de/ or http://adia-erding.de/. There are also useful links stored there.

Link

http://www.howtogeek.com/223946/how-to-manage-multiple-user-accounts-on-a-single-chromebook/

Advertisements

Autor: thebinger

Pfarrer, Dozent Konfi-Arbeit, Blogger || http://thomas-ebinger.de

3 Kommentare zu „Mit Google-Account auf dem Chromebook anmelden“

  1. Sehr geehrter Herr Dr. Ebinger,

    erfreut habe ich gesehen, dass Sie unser Bildungsportal auf Ihrem Blog empfohlen haben. Herzlichen Dank dafür, das freut uns sehr, da wir sicher sind, dass auf unserem Portal für jedes Lern-Niveau das Richtige dabei ist.

    Im Übrigen gehören auch wir zu den Gewinnern der Google-Chromebook-Ausschreibung, die wir an Lerner aller Nationen zum Lernen und kommunizieren verteilt haben.

    Mit den besten Grüßen aus Bayern –

    Anna Maria Blau
    Zukunftsmacher gUG
    Projekt ADIA

    Gefällt mir

      1. 🙂 Vielleicht, weil Bayern – verursacht durch all die Völker, die schon seit jeher durch unser Land gezogen sind, ein Land der vielen Kulturen ist (auch wenn das heute der eine oder andere verdrängt 🙂 ) und daher viele Ideen für die unterschiedlichsten Herausforderungen vorhanden sind.

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s